Ärzte & Therapeuten

Ärztliche Versorgung

Ihr bisheriger Hausarzt betreut Sie auch weiterhin in unserem Hause. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir Sie bei der Suche nach einem neuen Hausarzt selbstverständlich unterstützen. Zudem statten ortsansässige Allgemein- und Fachärzte unserer Einrichtung regelmäßig Hausbesuche
ab. Bei Bedarf sind diese Ärzte schnell vor Ort. Die Versorgung mit Medikamenten ist durch Apotheken in der näheren Umgebung gesichert.

 

Die Beschäftigungstherapie  

In unserem Hause sind Ergotherapeuten angestellt, die sich Montags bis Freitags in der Zeit von 9:00 - 12:00 Uhr und 15:30 - 17:30 Uhr mit unseren Bewohnern beschäftigen. Ziel der Beschäftigungstherapie ist es, das persönliche Wohlbefinden und somit die Lebensqualität jedes Einzelnen zu verbessern. Beschäftigung verbindet die Bewohner miteinander und verhindert eine Monotonie im Tages- und Wochenablauf. Der Tag beginnt mit zeitlich versetzten Frühsport- und Gymnastikgruppen. Spiel- und Bastelnachmittage sowie gemeinsames Backen und Spaziergänge sorgen für Abwechslung. An einem Tag am Wochenende wird eine Filmvorführung auf einer Großbildleinwand angeboten. An dem anderen Tag ist eine Musikerin in unserem Hause. Auf besonders schwache Bewohner wird im Rahmen einer Einzeltherapie sehr individuell eingegangen.

 

Die Physiotherapie

Ausgebildete Krankengymnastin kommen nach ärztlicher Verordnung zu uns ins Haus, um verlorene oder fehlgesteuerte Funktionen individuell zu verbessern. Auf Grundlage der ärztlichen Diagnose und der eigenen Untersuchung wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, um so mit Hilfe der angemessenen Technik und Methodik der Therapie das gemeinsame Behandlungsziel zu erreichen.

 

Die Sprachtherapie logop.jpg

Im Rahmen der Sprachtherapie werden Störungen der Sprachentwicklung behandelt, beispielsweise nach einem Schlaganfall. Dies geschieht nach ärztlicher Anordnung im Rahmen einer Einzeltherapie. Auch krankheitsbedingte Schluckstörungen werden im Rahmen der Logopädie behandelt. Der Schluckreflex eines Menschen bleibt sehr lange erhalten. Ein verloren gegangener Schluckreflex kann im Rahmen der Logopädie wieder antrainiert werden. Stets in der Hoffnung, dass schwerstpflegebedürftige Bewohner wieder eigenständig Nahrung zu sich nehmen können.

Veranstaltungskalender

» Veranstaltungen 2021 PDF

Kontakt

Seniorenzentrum Am Gut

Hofallee in Sünderup

24943 Flensburg

0461 80 700 0

0461 80 700 99

info@seniorenzentrum-am-gut.de

© 2014 Seniorenzentrum-am-Gut - Impressum - Datenschutz - Login - Webdesign Hamburg